Startseite

Bad Sassendorf-Lohne, St. Pantaleon

Aussensicht St. Pantaleon in Lohne

St. Pantaelon in Lohne ist eine dreischiffige, zweijochige Hallenkirche mit gerade geschlossenem Chor, errichtet aus heimischen, in den südlichen Nachbargemeinden gebrochenem Grünsandstein. Sie kann als Nachfolgebau der Soester Kirche St. Maria zur Höhe betrachtet werden. Sie entstand in der Übergangszeit von der Romanik zur Gotik. das um 1230 anzusetzende Langhaus weist im Grundriß wegen der Verbreiterung nach Osten eine gewisse Unregelmäßigkeit auf, dementsprechend sind die Seitenschiffe angefügt. 
Äußeres. Der beachtlich hohe Turm (40 m) entstand bereits in der ersten Hälfte des 12 Jh. Er ist leicht in das Kirchenschiff eingezogen (der Turmhelm erhielt 1624 nach Brand sein heutiges Aussehen). Seine vier Geschosse werden durch Fenster und Mauerblenden auf der Nord- und Südseite erkennbar. Zwei schöne Eingangsportale auf der Nord- und Südseite gewähren dem Besucher Zugang zum Innern der Kirche 
Im Inneren fällt die frühgotische Raumgestaltung auf. Hoch aufsteigende, spitzbogige Kreuzgratgewölbe werden von breiten Gurt- und Schildbögen getragen. Beide Seitenschiffe schließen mit runden Altarnischen. Auch der flach gerundete Chorschluss weist au die Baumanier der Übergangsperiode hin. Die Restaurierung von 1954 gab dann dem Inneren sein heutiges Aussehen.

Adresse der Kirche:

Teichstraße 1
59505 Bad Sassendorf

Ansprechpartner:

Ev. Kirchengemeinde Bad Sassendorf (St. Pantaleon), Ev. Pfarrkirche Lohne, Pfr. Uwe Rudnick, Tel. 0 29 21/58 63, ehrenamtlicher Küster Wilhelm Behrendts, Tel. 0 29 21/55 6 26, Gemeindebüro, Tel. 0 29 21/55 4 74, Lohner Höhe 3, 59505 Bad Sassendorf, Tel. 0 29 21/5 54 74, Mail: SO-KG-Bad-Sassendorf@kk-ekvw.de

Angebote:

Schriftentisch mit verschiedenen Materialien aus der Gemeinde und der Landeskirche, Aktionen „7 Wochen ohne“ und „Der Andere Advent“.

Materialien:

Kirchenführer, Hinweistafeln

Öffnungszeiten:

April bis Oktober täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr

Innensicht (nach Osten) von St. Pantaleon