Startseite

Burbach-Würgendorf, Wehrkirche

Wehrkirche Würgendorf "Komm und Entdecke"

Die „Wehrkirche Würgendorf“ ist das über 700 Jahre alte Wahrzeichen Würgendorfs. Sie steht inmitten des alten Ortskerns.

Der Bau der „Wehrkirche Würgendorf“ datiert nach Schätzungen auf den Beginn des 13. Jahrhunderts. Damit zählt sie zu den ältesten Kirchen Südwestfalens. Es handelt sich dabei um einen einjochigen, spätromanischen Saalbau, der bis heute im Kern erhalten ist. 1441 wurden die nach Osten gerichtete Chorablage sowie der achteckige Turm an das aus dem Hochmittelalter stammende Mittelschiff angebaut. Im Jahr 1749 wurde dann das barocke Dachwerk über dem Saal errichtet und die Empore eingebaut. In dieser Zeit erhielt die Kirche auch eine barocke Ausmalung, die heute teilweise freigelegt und bei der Restaurierung in den letzten Jahren ergänzt und erweitert wurde.

Als Wehrkirche bezeichnet man Kirchen, die mit Vorrichtungen zur Abwehr von Feinden, wie z.B. Schießscharten oder Zinnen versehen sind. Bei jüngeren archäologischen und baugeschichtlichen Untersuchungen wurde dagegen festgestellt, dass zahlreiche Wehrkirchen keine echte wehrtechnische Befestigung oder Funktion hatten. So handelt es sich bei „Schießscharten“ wie sie auch die Wehrkirche in Würgendorf besitzt, fast immer lediglich um Schlitzfenster.

Die Kirche wurde bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts genutzt. Aus Platzmangel wurde dann eine neue Kirche gebaut und die alte Wehrkirche blieb ungenutzt. Fast vier Jahrzehnte war sie einem langsamen, aber stetigen Verfall ausgeliefert, bevor sie nach umfangsreichen Renovierungsarbeiten durch den Heimatverein Würgendorf wieder aus ihrem „Dornröschenschlaf“ geweckt wurde.

Seit Mitte 2007 steht die Kirche nun wieder für Taufen, Hochzeiten oder kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung. Das Innere der Kirche bietet Platz für ca. 100 Personen auf gepolsterten Holzbänken und ist mit moderner Technik ausgerüstet (Quelle: Heimatverein Würgendorf)

Adresse der Kirche:

Turmstraße 2,
57299 Burbach-Würgendorf

Ansprechpartner:

Ev.-ref. Kirchengemeinde  Burbach, Pfr. Jochen Wahl, Nassauische Straße, 57299 Burbach, Tel. 0 27 36/ 44 87 91, eMail: jochen.wahl(at)kirche-burbach.de

Angebote:

Kerzen zum Anzünden, eine Bibel zum Lesen und Selbststudium liegt aus, dazu Gesangbücher. In einem Gästebuch kann man Einträge lesen und einen eigenen Beitrag verfassen.  Mit Hilfe eines Touchscreens kann die Kirche selbstständig beleuchtet werden (s. Bild). Auch Musik, Andachten, Meditationen und Geschichten können über das Touchscreen abgespielt werden. Ebenso ist eine Kirchenführung abrufbar.

Angebote für Radfahrer:

Vor der Kirche sind Fahrradständer vorhanden. Innerhalb und außerhalb der Kirche gibt es Bänke als Sitzgelegenheit.

Fahrradrouten in der Nähe:

ca. 300m entfernt vom Radweg zwischen Burbach und Holzhausen (KP 36) im Ortsteil Würgendorf,  eine Radtour über die Dörfer rund um Burbach.

Materialien:

Ausgewählte Bibeltexte und Informationsschriften zum christlichen Glauben liegen zum kostenlosen Mitnehmen aus.

Öffnungszeiten:

Sommerhalbjahr (April bis Oktober): täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. In der Winterzeit (Nov., Dez., März): täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr (Januar und Februar geschlossen). Ansonsten ist eine Kirchenbesichtigung nach vorheriger Anmeldung möglich (Kontakt s. Ansprechpartner).

Innenraum Wehrkirche Würgendorf