Startseite

Schmallenberg-Gleidorf

Auferstehungskirche Gleidorf

1873 wurde hier eine evangelische Kirche errichtet, zehn Jahre später gab es die ersten Konfirmationen. Einen Monat vor Ende des Zweiten Weltkriegs wurde dieses Gotteshaus durch amerikanischen Artillerie-Beschuss zerstört. Zwischen 1947 und 1949 entstand an gleicher Stelle unter großen Mühen eine neue, etwas größere Kirche. Das Altarrundfenster hat der bekannte Wittgensteiner Künstler Wolfgang Kreutter geschaffen. Seit 2008 trägt die Kirche den Namen Auferstehungskirche (C) Text: Kirchenkreis Wittgenstein

Adresse der Kirche:

Jahnstraße 3
57392 Schmallenberg-Gleidorf

Ansprechpartner:

Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Gleidorf, Jahnstraße 3, 57392 Schmallenberg, Gleidorf, Tel. 0 29 72/58 79 (Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 9 bis 12 Uhr, freitags 9 bis 11 Uhr) und Günter und Gisela Bannuscher, Hauptstraße 8, 57392 Schmallenberg-Grafschaft, Tel. 0 29 72 / 42 49.

Angebote:

Kerzenecke, kleine, jährlich wechselnde Ausstellung mit meditativen Texten (2017: wechselnde Geschichten zur Jahreslosung), verschiedene Schriften mit Gebeten und Texten, Gesangbücher.

Materialien:

Gemeindebriefe der Kirchengemeinde und der Nachbarkirchengemeinden Dorlar und Winterberg, Programmheft des „Spirituellen Sommers“.

Öffnungszeiten:

1. Ostertag bis Erntedank: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Auferstehungskirche Gleidorf